Mehrere Landesverbände beantragen Abwahl des AFVD- Präsidiums

Mehrere Landesverbände haben Heute im abgestimmten identischen Wortlaut bekannt gegeben, dass sie auf der kommenden Bundesversammlung am 19. November die Abwahl des Präsidiums beantragt haben.

Das aktuelle Präsidium des AFVD, noch 2020 einstimmig von allen Landesverbänden für vier Jahre gewählt, hat offenbar das Vertrauen einiger seiner Landesverbände verloren. Zumindest haben mehrere Landesverbände Heute bekannt gegeben, dass sie einen Antrag auf Wideruf der Bestellung (ugs. Abwahl) des AFVD Präsidiums gestellt haben.

 

Keine Angaben gibt es bisher, welches konkreten Gründe es gibt oder wer sich für das neue Präsidium zur Wahl stellt. 

 

Die Bundesversammlung am 19.11.22 dürfte daher sehr interessant werden. Insbesondere muss das neue Team nach der Wahl schnell die Arbeit aufnehmen, um mehrere Projekte zu übernehmen die derzeit in der Entscheidungsphase sind. Ebenfalls spannend wird sein, ob die in diesem Jahr bereits weitgehende Selbstständigkeit der GFL von der neuen Führung weiter unterstützt oder gestoppt wird.