Spielverbund legte Ligen 2019 fest

Der Spielverbund Nord hat für 2019 seine Ligen festgelegt. Neue Ligen gibt es keine, dafür jedoch zahlreiche neue Teams. Für Schleswig- Holstein gibt es mit zwei Nichtmeldungen und eine Neumeldung eine durchmischte Bilanz.

Der Spielverbund Nord besteht aus den Landesverbänden Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Schleswig- Holstein. Unterhalb der Lizenzligen des Bundesverbandes AFVD organsieren diese Landesverbände den Spielbetrieb selbstständig.

 

Für Schleswig- Holstein gibt es zwei bedauerliche Nachrichten: Die Lübeck Seals und Heide Saints werden 2019 nicht melden. Neu an den Start gehen die Frisia Warriors aus Risum- Lindholm, den Start auf 2020 verschoben haben die Husum Riptides.

 

Die Regionalliga Herren wurde wie folgt festgelegt:

  • Hamburg Pioneers
  • Hamburg Blue Devils
  • Oldenburg Knights
  • Ritterhude Badgers
  • FFC Braunschweig II
  • Bremerhaven Seahawks
  • Kiel Baltic Hurricanes II
  • Wolfsburg Blue Wings

 

Die Oberliga Herren wurde wie folgt festgelegt:

  • Flensburg Sealords
  • Zeven Northern United
  • Hamburg Black Swans
  • Rendsburg Black Knights
  • Bremen Firebirds
  • Hamburg Ravens (bis hier Gruppe Nord)
  • Göttingen Generals
  • Hannover Grizzlies
  • Osnabrück Tigers
  • Emden Tigers
  • Oldenburg Outlaws
  • Hildesheim Invaders II

 

Die Verbandsliga Herren wurde wie folgt festgelegt:

  • Lüneburg Razorbacks
  • Schwarzenbek Wolves
  • Lübeck Cougars II
  • Hamburg Blue Devils Prospects
  • Hamburg Huskies II (bis hier Gruppe Nord)
  • Hannover Stampeders
  • Nordhorn Vikings
  • Schaumburg Rangers
  • Meppen Titans
  • Oldenburg Knights Cavaliers

 

Die Landesliga Herren wurde wie folgt festgelegt:

 

Gruppe A

  • Ostholstein Vikings
  • Neumünster Demons
  • Frisia Warriors
  • Norderstedt Mustangs

Gruppe B

  • Celle Stallions
  • Hannover Grizzlies Prospects
  • Rehburg Raptors
  • Salzgitter Steelers

 

Gruppe C

  • Wilhelmshaven Jade Bay Buccaneers
  • Aurich Eastfrisian Ducks
  • Westersteder Wölfe
  • Hasetal Raiders
  • Bremerhaven Black Angels

 

Gruppe D

  • Bremen Union Bulls
  • Buxtehude Jack Rabbits
  • Ritterhude Badgers II
  • benefeld Back Sharks
  • Delmenhorst Bulldogs

 

Die Gesamtplanung der Ligen wurde den Vereinen des AFCVSH Heute per Mail übermittelt. Es gibt im Jugendbereich einige neue Teams und Spielgemeinschaften. 

 

Anmeldungen für die Damen- Regionalliga 7gegen7 gab es bedauerlicherweise keine. 

 

Weitere Themen waren die DFFL 5on5, die Ballgröße in der B- Jugend und die Altersklasse im Jugendflag.

 

Für die DFFL 5on5 wurde beschlossen, dass die Verbände des Spielverbund Nord nur Mitgliedsbeiträge und Passgebühren erheben werden. Auf eine Lizenzgebühr oder auch eine Vorauszahlung wird bei diesem Mannschaften verzichtet. Ebenso sind diese Teams von der Jugendarbeit befreit sofern keine Tackle- Team im Verein aktiv ist.

 

In der B- Jugend war bisher der normal große Ball vorgeschrieben. Nun wurde die Ballgröße verbindlich auf Youth- Size/ Intermediate festgelegt.

 

Die Altersklasse im Jugendflag wurde nach unten geöffnet. Vereinen soll es möglich sein, bereits Spieler ab 8 Jahren mitspielen zu lassen. Der Nordverbund hatte sich diesbezüglich bisher strikt an die Bundes- Vorgaben gehalten, möchte aber den Vereinen eine Möglichkeit geben auch jüngere Spieler an Flagfootball heranzuführen.

 

Die Geschäftsführung des Spielverbund Nord obliegt ab sofort und für 2019 dem Bremer Landesverband, dem AFCV Nord.

 

Alle Angaben zur Ligeneinteilung ohne Gewähr.