SH Sharks verpassen direkten Aufstieg in das A- Turnier nur knapp

Am vergangenen Wochenende fand das Jugendländerturnier der B- Gruppe auf dem Vereinsgelände des Seals Football e.V. statt. Nach einem verlorenen ersten Spiel gegen die Auswahl Hessen (Hessen Pride) verpassten unsere SH Sharks mit einem in der Höhe nicht ganz ausreichenden Sieg gegen die Auswahl Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen (Saxy Knights) den direkten Aufstieg in die A- Gruppe.

Das erste Spiel des Tages bestritten die SH Sharks gegen die Auswahl Hessens. Viele individuelle Fehler, insbesondere Ballverluste in der Nähe der gegnerischen Endzone machten dem Team um Headcoach Sören Hauff das Leben schwer. Trotz einer guten Offense und Defense musste man sich am Ende mit 21:13 geschlagen geben.

 

Das zweite Spiel bestritt die hessische Auswahl dann gegen die SG Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen. Die Hessen zeigten sich deutlich schwächer und konnten nicht überzeugen. Mutmaßlich lag ihnen das Spiel gegen die SH Sharks noch in den Knochen, die aufgrund des Losglücks eine optimale Spielplanung genießen konnten. Hessen verlor das Spiel knapp mit 7:3.

 

Das letzte Spiel des Tages war ein Hin und Her beider Mannschaften. Die SH Sharks gingen erst in Führung und konnten diese auch ausbauen. Doch nach der Halbzeit holten die "Saxy Knights" dann spielerisch auf und es kam zu mehreren Führungswechseln. Ziel der SH Sharks war es, das Spiel mit mind. 12 Punkten zu gewinnen, da bei einer geringeren Führung Hessen aufsteigen würde. Doch am Ende fehlten wohl nur ein oder zwei Spielzüge, um genau diesen Abstand herauszuspielen. Die SH Sharks gewannen das Spiel mit 27:21 und erreichten den 2. Platz in diesem Turnier.

 

Glücklicher Sieger war Hessen Pride, die gegen die SH Sharks den ersten Sieg seit 2015 erspielen konnten und jetzt 2019 im A- Turnier spielen werden.

 

Ob wir als Landesverband in 2019 erneut eine Jugendauswahl stellen werden, hängt vom Willen der Vereine ab. Nachdem die Mehrheit der Vereine der Auswahl im Dezember 2017 erst zugestimmt hatte, war die Mehrheit zum Verbandstag nicht mehr vorhanden. Das in diesem Jahr überhaupt eine Auswahl aufgestellt werden konnte, hat zwei Gründe die sich so vermutlich nicht wiederholen werden. Zum Einen hatten wir aus dem Vorjahr eine Rücklage, zum Anderen haben die Seals den Zuschlag für die Ausrichtung erhalten und uns damit hohe Reisekosten gespart. Die Entscheidung fällt am 9. Dezember.